Druckschalter und Steurgeräte für die Zentralschmierung
Suche
Kategorien
Navigation
Rückruf-Service
Rückruf-Service
Weitere Informationen
PDF-Katalog
Rückruf-Service
Allgemeines

Ein Druckschalter DS-W der Serie DS mit einem Schaltdruck von 1 bis 30 bar und einem maximalen Betriebsdruck von 45 bar. Die Schaltspannung des Schalters liegt bei 250 Volt und die maximale Betriebstemperatur darf maximal +60°C betragen. Der Druckschalter der Zentralschmierung ist in vielen verschiedenen Varianten lieferbar. Der Druckschalter / Druckwächter Intern ist als Einschalter oder Ausschalter lieferbar. Der Schaltdruck dieser beiden Schalt- und Druckwächter liegt bei 1 bis 28 bar und hat eine Schaltspannung von maximal 24 Volt. Der maximale Betriebsdruck dieser beiden liegt bei 80 bar und die maximale Betriebstemperatur liegt bei +80°C. Der Druckschalter / Druckwächter der Zentralschmierung hat einen einstellbaren Schaltdruck und gibt es in 2 verschiedenen Ausführungen. Die eine Ausführung ist mit einem Schaltdruck von 1 bis 10 bar und hat eine Schaltspannung von maximal 24 Volt. Der maximale Betriebsdruck liegt bei 100 bar und die maximale Betriebstemperatur bei +80°C. Die zweite Ausführung ist mit einem Schaltdruck von 10 bis 50 bar und einer Schaltspannung von maximal 24 Volt. Der maximale Betriebsdruck liegt bei 300 bar und hat eine maximale Betriebstemperatur.

Eine Elektronischer Druckschalter DS-EP-40-D-2 der Zentralschmierung mit einem Nenndruck von 1 – 100 bar in 0,5 Schritten und hat einen zulässigen Überdruck von 200 bar. Der Druckschalter der Zentralschmierung darf eine Umgebungstemperatur von – 25 bis + 80°C und einer Mediumstemperatur von – 25 bis + 80°C haben. Die Einbaulage dieses Druckschalters ist beliebig. Der Schaltdruck des Druckschalters DSB liegt bei maximal 300 bar und das Gehäuse ist aus Aluminium. Der zulässige Betriebsdruck des Druckschalters liegt bei maximal 315 bar und eine maximale Betriebsspannung von 30 Volt. Die Einbaulage ist bei diesem Schalter beliebig und hat einen maximalen Betriebsstrom von 50mA pro Minute. Ein Druckschalter DSC1-A040A-1A2A der Zentralschmierung mit einem Nenndruckbereich von 1 – 40 bar in 0,2 Schritten und einem zulässigen Überdruck von 100 bar. Die Umgebungstemperatur darf – 10 bis + 80°C betragen und die Vibrationsfestigkeit darf maximal 10g betragen. Der Druckschalter ist aus Aluminium gefertigt und hat eine beliebige Einbaulage. Er hat 2 Signalausgänge und einen elektrischen Anschluss von M12x1 und ist 5-polig. Der Druckanschluss hat ein Gewinde von 1/8“. Ein Druckschalter DSC2-A100E-2A2B der Zentralschmierung mit einem Druckanschluss von ¼“ und einen elektrischen Anschluss von M12x1 und ist 4-polig. Der Druckschalter ist aus Edelstahl gefertigt und hat eine beliebige Einbaulage. Der Nenndruckbereich des Schalters liegt bei 1 – 100 bar in 0,2 Schritten und hat ein zulässigen Überdruck von 200 bar. Die Betriebsspannung liegt bei 18 – 36 Volt und hat eine Stromaufnahme von maximal 50mA.

Das Steuergerät der Serie IG und IGZ Extern für die Zentralschmierung gibt es in verschiedenen Ausführungen die unterschiedliche Spannungen in Aus- und Eingängen haben. Dass IG bei den Steuergeräten bedeutet dass sie einen Impuls von der Maschine bekommen und bei IGZ gibt nach einer selbst bestimmten Zeit das Steuergerät einen Impuls an die Maschine. Das Steuergerät der Serie IG und IGZ für die Zentralschmierung ist für den Internen gebrauch gedacht. Auch dieses Steuergerät gibt es in verschiedenen Ausführungen. Ein Internes Steuergerät IG-502 für KFG Pumpen mit einer Spannung von 12V oder 24 Volt für den Einbau in KFG Progressivpumpen mit einem Steuergerät. Das Steuergerät IG 476-2E ist für Nutzfahrzeuge geeignet und hat einen Kontaktgeber, Anschlusskabel und einen Gleichstrom von 24 Volt. Bei dem Steuergerät 76951-1953 gibt es eine Spannung von 10-28 Volt. Ein Nutzfahrzeug Steuergerät IG 502 E hat eine Spannung von 12V oder 24 Volt und eine maximale Kontaktbelastung von 10 A. Die maximale Temperatur darf -25 bis + 75°C betragen und der SL-Ausgang liegt bei 4 Watt. Das Steuergerät X1 mit einer Halbschale hat eine Steuergerät für Zentralschmierpumpe. Ein Universalsteuergerät ST-1 mit einem Spannungsbereich von 12V, 24V und 36 Volt und einem Pumpenlauf und einer Pausenzeit. Der Füllstand kann überwacht werden sowie den Druckaufbau in der Hauptleitung durch einen Druckschalter. Ein Schrittschaltwerk DSWM ist zum Schalten der Zentralschmierung über das Bremslicht geeignet.